Turbulente Tage

Das vergangene Wochenende war anstrengender als erwartet.

Nach der Geburtstagsfeier, auf der mir dieser fürchterliche Kerl begegnet war (ich berichtete) wollte ich am Samstag eigentlich nur mal entspannen und nichts tun. Der Plan wurde vereitelt, weil meine Anwesenheit als Umzugshelferin – mal wieder – im Haus meiner Tante gefragt war. Dort stürzte Mama Belle, woraufhin wir die halbe Nacht auf Sonntag im Warteraum des Krankenhauses warten durften. Also, ich habe gewartet, sie wurde durch die verschiedenen Untersuchungsräume gefahren. Ist aber zum Glück nicht allzu schlimm.

Trotzdem bestand der Sonntag dann darin, den Haushalt zu schmeißen, weil Mama Belle bett- beziehungsweise sofalägerig war. Alles in allem: Anstrengend. Daher auch immer noch nicht der angekündigte Kommentar zum Thema Liebe, aber der kommt noch.

Beste Grüße!

Advertisements

2 Gedanken zu “Turbulente Tage

  1. Pingback: City by bus: Rom, die Zweite | Aber doch wenigstens auf Lehramt, oder?!

  2. Pingback: Rome by bus: Italien, die Zweite (5.10.2014) | Aber doch wenigstens auf Lehramt, oder?!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s