Plötzlich so groß

Auf einmal ist es so weit: Nächste Woche wird das Bruderherzchen 18 Jahre alt werden, endlich volljährig. Endlich? Schon!

In meinem Kopf funktioniert das so leider noch nicht. Die Vorstellung, dass er ab nächster Woche ganz alleine wird Auto fahren dürfen, dass er tatsächlich „erwachsen“ sein soll, das passt einfach nicht. Das kann noch nicht so weit sein.

Für mich ist er immer noch so klein (obwohl er das schon lange, lange nicht mehr ist, seit Jahren schon ist er deutlich größer als ich) und jung (was er nun augenscheinlich auch nicht mehr wirklich ist). Dieser Junge kann nicht volljährig werden! Er kann unmöglich nächstes Jahr Abitur machen und dann weggehen, er ist doch das Küken!
Und dann wagt er es auch noch, diesen denkwürdigen Geburtstag weit weg von zuhause bei einem Kumpel zu verbringen, ganz ohne die Familie…

Aber was habe ich anderes erwartet. Er stellt mich auf die Probe seit er auf der Welt ist, er bastelt an Herausforderungen seit er… nun ja… im Grunde wahrscheinlich seit er denken kann. Niemand kann überrascht sein, dass auch sein 18. Geburtstag eine Herausforderung ist.

Ich hoffe, dass er einen wundervollen Tag hat. Und möge jeder weitere Tag ihm so viel Gutes bringen, dass mit allem Schlechten zu leben ist.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Plötzlich so groß

  1. Pingback: Kurzer Monatsrückblick (10/15) | Aber doch wenigstens auf Lehramt, oder?!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s